Frische Spargel vom Erzeuger

Leckere Spargel direkt vom Hof des Erzeugers!

Bei mir erhalten Sie weißen, grünen oder auch violetten Spargel tagesfrisch geerntet, der nach strengen Vorgaben gewaschen und sortiert wird. Der grüne und violette Spargel wächst oberirdisch und ist im Geschmack eher etwas intensiver (brokoliartig), der weiße wird in Dämmen geerntet und ist vom Geschmack her eher etwas feiner und zärter, manchmal leicht nussig. Der Weiße, auch Bleichspargel genannt, wird üblicherweise ganz geschält; die beiden anderen Sorten können Sie nach eigenem Ermessen bis zu ca. 6 cm vom Anschnitt her schälen. Natürlich können Sie Ihren Spargel auch bei mir im Hofladen schälen und, wenn sie möchten, vakuumieren lassen.

 

BLEICHSPARGEL

» Sortierung» Güteeigeschaften» Durchmesser» Länge
Igerade, weiße Stangen mit geschlossenem Kopf16 - 26 mm17 - 22 cm
I viogerade Stangen mit geschlossenem violetten Kopf16 - 26 mm17 - 22 cm
IIweniger gut geformte Stangen, Köpfe leicht geöffnet, leichte
violette Färbung, Berostung und hohle Stangen möglich
16 - 26 mm17 - 22 cm
IIwie II14 - 16 mm17 - 22 cm
Princess-Bundspargelwie II, 8 - 12 mm- 14 cm
Suppenspargelwie II10 - 14 mm17 - 22 cm
HofspargelStärker gebogenene Stangen, höherer Anteil an Berostung, hohlen Stangen und violetten Kopf möglich12 mm +17 cm +
BruchspargelBruch ohne Köpfe12 mm +- 14 cm

SPARGELKÖPFE

» Sortierung» Güteeigeschaften» Durchmesser» Länge
Iweißer, gerader und geschlossener Kopf16 - 26 mm- 12 cm
IIwie I12 - 16 mm- 12 cm
IIIweniger gut geformter, weiß-violetter, leicht berosteter Kopf12 mm +- 12 cm
Suppenköpfewie III8 mm +- 12 cm

GRÜNSPARGEL

» Sortierung» Güteeigeschaften» Durchmesser» Länge
ISpargelköpfe fest geschlossen12 - 20 mm17 - 12 cm
IISpargelköpfe leicht geöffnet8 mm +17 - 12 cm

Wissenswertes über Spargel

 

Geschichte

 

Die verwandten Arten und Wildarten des heutigen Gemüsespargel Asparagus officinalis waren schon 3000 v. Chr. als Heilpflanze in China bekannt. Auch bei den Ägyptern, Griechen und Römern sind die heilenden Eigenschaften der Spargelpflanze erwähnt worden. Wahrscheinlich haben die Römer den Anbau von Spargel über die Alpen mitgebracht. Seit dem Niedergang des römischen Reiches 200 n. Chr. wurde nicht mehr über Spargel berichtet. Erst ab dem 16. Jh. ist der Anbau wieder erwähnt worden. Spargel war damals eine teure Delikatesse in den Adelshäusern.

 

Anbau

Spargel ist eine mehrjährige Pflanze. Sie wird als vorkultivierte wurzelnackte Pflanze oder neuerdings auch als angetriebener Sämling in Töpfen in vorgezogene Gräben gepflanzt, Pflanztiefe und Pflanzweite variiert je nach Sorte und Kultivierungsart. Die Spargel können ab dem zweiten oder dritten Jahr geerntet werden, was auch von der Sorte und dem Aufwuchs abhängig ist. Für den Bleichspargel werden üblicherweise im Frühjahr die Dämme gezogen, damit er sich nicht verfärbt. Danach wird in den meisten Regionen Folie ausgebracht. Hier unterscheiden wir Folien, die eher zum Temperatur- und Qualitätsmanagement benutzt werden oder Folien, die zur Verfrühung aufgelegt werden. Die Eigenschaften werden auch oft kombiniert, in dem man zwei oder mehr Bedeckungssysteme übereinander nutzt. Die Ernte beginnt normalerweise Ende März und geht traditionell bis zum 24. Juni (Johannistag); länger sollte nicht gestochen werden, da die Spargelpflanze genügend Ruhezeit braucht, in der der Aufwuchs der mehrjährigen Pflanze Assimilate und Nährstoffe anreichert, die im Spätjahr vor dem Krautschnitt in die Wurzel zurückverlagert werden und somit ein Grundstein für eine gute Ernte im kommenden Jahr ist.

 

.

Grüner + violetter Spargel

Grundsätzlich verfärbt sich Spargel im Sonnenlicht. Deswegen wird der weiße Spargel in Dämmen angebaut, damit er vor Licht geschützt ist und bleich bleibt; daher wird er auch Bleichspargel genannt. Bei grünem und violettem Spargel ist die Verfärbung erwünscht; aus diesem Grund werden diese Varianten auch oberirdisch geerntet. Dort verfärben sich pflanzeneigene Farbstoffe wie das Chlorophyll und Anthocyan,  sobald sie mit Sonnenlicht in Kontakt kommen. Der Spargel wird dann grün, grün-violett oder violett. Geschmacklich ist der grüne und violette Spargel etwas intensiver (leicht brokkoliartig) als der weiße, auch muss er nur wenig geschält werden. Für Salate eignen sich diese bunten Varianten besonders. In Kombination, also grüner, violetter und weißer Spargel,  geschmacklich ein Kracher und optisch der reinste Augenschmaus! Aber auch angebratene Varianten, z. B. mit Pinienkernen oder frittierte Kreationen sind auf jeden Fall einen Versuch  wert.

Inhaltsstoffe

Spargel besteht zu über 90 % aus Wasser, wenig Kohlenhydraten (ca. 4 %) und wenig Fett (ca. 0,2 %). Trotzdem enthält das kalorienarme und schmackhafte Gemüse Mineralstoffe und Vitamine. Besonders hervorzuheben sind Vitamin A und Vitamin E sowie die Mineralstoffe Kalium, Calcium und Phosphor. Durch den hohen Gehalt an Asparigin und Kalium wirkt der Spargel harntreibend.